Titelbild

Risikomanagement - Verantwortung endet nie.

Als Partner unserer Kunden teilen wir die Verantwortung für die gemeinsame Arbeit. Diese Sorge reicht über Entwicklung und Fertigung weit hinaus. Auch nach der Markteinführung übernehmen wir das Risikomanagement für jedes einzelne Produkt. Werden Modifikationen notwendig, so können sich unsere Kunden auf eine Rückmeldung und die notwendige Anpassung durch unser Unternehmen verlassen.

Dafür beobachten unsere Sicherheitsbeauftragten permanent den Markt auf mögliche Risiken. Fachpublikationen und –institutionen sind für sie wichtige Informationsquellen, ebenso wie der Austausch mit Experten und Kunden. Ein Netzwerk aus Klinikpartnern gibt unserem Unternehmen klinische Bewertungen aus erster Hand. Gleichzeitig bieten sie professionelle Unterstützung bei der Entwicklung neuer Implantatsysteme. Die Mitarbeiter von Regulatory Affairs verfolgen Änderungen der gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen:

Normentwürfe auf EU-Ebene können dadurch lange vor Inkrafttreten der Gesetze geprüft, die Planungssicherheit erhöht werden. Dazu kommen enge Kontakte zu Med/Cert als Benannter Stelle für die Prüfung und Zertifizierung von Qualitätsmanagement-Systemen und Medizinprodukten, als auch zur ZLG, der Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten.